Stuhluntersuchung 

Heike El-Ashi Nein, es ist natürlich nicht der Stuhl wie auf dem Bild gemeint, sondern vielmehr das Ergebnis unseres Stuhlgangs.

Warum ist der Darm so wichtig?
Unser Darm ist die größte Kontaktfläche mit der Außenwelt, wesentlich größer als Haut und Lunge zusammen. Zahlreiche Bakterien siedeln sich beginnend mit der Geburt an und begleiten uns als „körpereigene“ Darmflora das ganze Leben. Die Darmwand sowie verschiedene Abwehrzellen unseres Immunsystems sorgen dafür, dass wir vor den „fremden“ Einflüssen gut geschützt durchs Leben gehen.

Wann kann eine Stuhluntersuchung hilfreich sein?
Die Untersuchung einer Stuhlprobe ist bei den Erkrankungen wichtig, wo eine Ursache in einem gestörten Darm liegen kann. Bei den folgenden Beschwerden empfehle ich eine Stuhluntersuchung:
- allergische Erkrankungen / Unverträglichkeiten
- Abwehrschwäche
(auch schon bei Kleinkindern möglich, bei denen z.B. ein Infekt gleich in den nächsten übergeht)
- Verdauungsstörungen/„Reizdarm“

Wie funktioniert eine Stuhluntersuchung?
Nach einer sorgfältigen Anamnese (Erstgespräch) erhalten Sie von mir eine Versandtasche mit einem Röhrchen und Anleitung über die Vorgehensweise. Die benötigte Stuhlprobe entnehmen Sie bequem zu Hause und werfen die Versandtasche inkl. Inhalt in den nächsten Briefkasten der Post. Sie geht dabei direkt ins Labor. Sobald das Labor die Untersuchung abgeschlossen hat, melde ich mich bei Ihnen zwecks Terminabsprache, wo ich dann mit Ihnen das Ergebnis sowie eine eventuelle Behandlung bespreche.

Was gibt es noch an Laboruntersuchungen in meiner Praxis?
Wenn Sie Schwanger sind und möglichst alles tun möchten, damit Ihr Kind gleich mit einer optimalen Darmflora ins Leben startet, gibt es die Möglichkeit ihre Scheidenflora untersuchen zu lassen. Auch dies machen Sie ganz bequem, ähnlich wie bei der Stuhluntersuchung, bei sich zu Hause.